ACHTUNG! Wir sind umgezogen und haben daher eine neue Adresse sowie Telefonnummer: Adresse: Am Kümmerling 21-25, 55294 Bodenheim Tel.: 06135 / 704498-0 Fax: 06135 / 704498-9
ACHTUNG! Wir sind umgezogen und haben daher eine neue Adresse sowie Telefonnummer:Adresse: Am Kümmerling 21-25, 55294 BodenheimTel.: 06135 / 704498-0Fax: 06135 / 704498-9

Andalusien

500 Jahre Weltumsegelung durch Magellan
Welch ein Jubiläum. Der Portugiese Ferdinand Magellan begann im Auftrag der spanischen Krone am 10.8.1519 von Sevilla die erste Weltumsegelung.

Partytime. Feiern Sie mit uns und erleben Sie den Süden Spaniens, den Anfangsort einer unglaublichen Reise.

Termine:                               22.04. bis 29.04.2019oder 

03.10. bis 10.10.2019

*ausgebucht

 

01. Tag: Anreise Malaga - Algeciras
Anreise der Gäste nach Malaga und Empfang durch unsere deutschsprechende Reiseleitung. Je nach Ankunftszeit Freizeit an der Costa de l Sol. Abfahrt vom Flughafen in den Raum Algeciras. Abendessen und Übernachtung im 4****Hotel Guadacorte Park.

02. Tag: Algeciras - Ronda - Raum Jerez 
BB und Bahnfahrt auf einer der schönsten Bahnstrecken Spaniens von Algeciras durch eine bizarre Bergwelt, Tunnels und vorbei an den weissen Dörfern nach Ronda. Anschliessend Besichtigung von Ronda. Die Stadt ist auf einem 780 m hohem Felsplateau erbaut und wird durch eine 100 Meter tiefe Schlucht dramatisch geteilt und erhält so ein einmalig wildzerklüftetes Panorama. Hier hat sich die alte und andalusische Tradition und Lebensweise bis heute weitgehend erhalten. Die Sehenswürdigkeiten befinden sich allesamt auf der südlichen Altstadtseite wie z.B. die Stabskirche "Santa Maria Mayor" mit Ihrem maurischen Kapellen. Viele Holzerker an den sonst weißen Gebäuden wiesen ursprünglich auf die islamischen Wurzeln des Städtchens hin. Um ein christlich wirkendes Stadtbild zur erzielen, wurden diese in späterer Zeit durch die heute typischen, niedrig gemauerten und nicht begehbaren Balkone ersetzt. Hauptanziehungspunkt ist die aus dem 18. Jahrhundert stammende Steinbrücke, die zur Altstadt hinüber führt. Eine weitere Attraktion ist die älteste Stierkampfarena Spaniens. Am Nachmittag Weiterfahrt in den Raum Jerez zum 4****Hotel Macia Doñana. Abendessen und Übernachtung.

03. Tag: Cadiz - Jerez - Sevilla
BB und kurze Fahrt nach Cadiz mit Panoramafahrt und Fotostopps. Diese Stadt wurde bereits vor 3000 Jahren von den Phöniziern gegründet. Die Phönizier erkannten die günstige Lage der Insel, erst im 17. Jahrhundert wurde es eine Halbinsel an der Mündung des Guadalete. Unter Phöniziern und Karthagern wurde Gadir zu einem blühenden Handelszentrum. Nach den Punischen Kriegen übernahmen die Römer die Stadt und änderten sogleich den Namen; aus Gadir wurde Gades. Mit der Verlegung der Casa de Contratación von Sevilla nach Cádiz 1717 blühte Cádiz erneut zu einer Handelsstadt auf, denn durch die günstige geografische Lage am Atlantischen Ozean galt sie gewissermaßen als das Tor nach Amerika. Nachmittags Besuch einer der aussergewöhnlichsten Sherry Bodegas. Hier lagern nicht nur über 25.000 Eichenfässer des köstlichen Sherry, sondern man sieht auch das kleine Privatmuseum mit antiken Möbeln, die Abfüllanlage und das private Pferdgestüt mit reinrassigen andalusischen Pferden. Ebenso besteht hier die Möglichkeit einer der grössten privaten Picassosammlungen zu sehen. In der Privatgalerie sieht man mehr als 150 Werke von Picasso, Dali und Miro. Abschliessend werden noch die verschiedenen Sherrysorten vorgestellt und probiert. Abendessen und Übernachtung im 4****Hotel TRH La Motilla im Raum Sevilla.

04. Tag: Sevilla
BB und halbtägige Besichtigung von Sevilla. Wegen ihrer prächtigen Barockfassaden und Baudenkmäler gilt sie auch als schönste Stadt Andalusiens und ist Heimat von "Carmen", "Don Juan" und dem "Barbier von Sevilla". Viele Gegensätze prägen das Stadtbild. Geschichte, Moderne, Fortschritt und Tradition spiegeln das Bild dieser lebendigen Kulturmetropole wider. Auf der Stadtrundfahrt gelangen Sie u.a. zur gigantischen Kathedrale Santa Maria, der drittgrößten Europas. Mittelpunkt der prächtigen, bis ins 17. Jahrhundert ausgebauten Anlage ist der Glockenturm Giralda. Ausgangspunkt dieses Symbols von Sevilla war ein ab 1184 von den Almorhaden erbautes Minarett. Dann geht es vorbei am Plaza de Espana und am Maria-Luisa-Park mit seinen prächtigen Gartenanlagen zum königlichen Schloss Alcázar. Ursprünglich im 12. Jh. von maurischen Herrschern errichtet, wurde dieser Palast besonders unter König Karl V. zum Sitz der katholischen Könige ausgebaut. Ein Spaziergang durch das romantische Altstadtviertel Sevillas, Barrio Santa Cruz, mit einem Labyrinth aus engen Gassen, Plätzen und Brunnen, aus Kacheln und Blumen rundet diesen erlebnisreichen Vormittag ab. Nachmittags Freizeit. Abendessen und Übernachtung im Hotel wie am Vorabend.

05. Tag: Sevilla - Cordoba - Granada
BB und Abfahrt nach Cordoba. Im heutigen Cordoba ist die ruhmreiche Vergangenheit immer noch lebendig. Die Vergangenheit begann im Jahre 152 vor Christus, als der römische Prätor Claudio Marcelo den Ort zur Patrizierstadt erhebt und zur Hauptstadt dieses Teils des Römischen Reiches machte. Die islamische Geschichte Cordobas beginnt im Jahre 711 mit einer monatelangen Belagerung durch Mugit al-Rumi, einem Feldherren des Tarik. Einige Jahre später gelangt der Omaijaden-Fürst Abd al-Rahman I. nach Cordoba und schafft nun in al-Andalus einen unabhängigen Staat. Ab dem Jahre 912 wird Cordoba die glänzendste Stadt des damaligen Europa, mehr als 1000 Moscheen und 800 Badehäuser gab hier. Die kastellanischen Heere durch Ferdinand III. eroberten schliesslich im Jahre 1236 die Stadt. Während der Stadtbesichtigung wird die Moschee besichtigt, die auf den Grundfesten einer westgotischen Basilika im Jahre 786 errichtet wurde und wo im Jahre 1523 die Katholischen Könige eine Kathedrale darüber errichteten. Dann geht es durch das Judenviertel und viele anderer Höhepunkte dieser Stadt. Freizeit und Abfahrt am Nachmittag nach Granada zum 4****Hotel Alixares. Abendessen und Übernachtung.

06. Tag: Granada
BB und Besichtigung der Alhambra. Als im 13. Jahrhundert unter den Nasriden das Königreich Granada entstand, beschloss der Gründer Alhamar Ibs Nasr, seine Residenz in die direkte Nachbarschaft der Zitadelle oder Alcazaba zu verlegen. Die Festung wurde neu errichtet und die Bauarbeiten zur Palaststadt aufgenommen, die von seinen Nachfolgern hauptsächlich Jusuf I. und dessen Sohn Mohammed V. abgeschlossen wurden. Der Name Alhama stammt von dem Wort rot ab und so wird die Alhambra auch die Rote Burg genannt. Nach der Besichtigung des Nasriden-Palastes und anderen Höhepunkten der Alhambra, geht es zu den Gärten der Generalife. Nachmittags Freizeit in der Altstadt wo man auf einem Rundgang durch die malerische Altstadt an der Karawanserei, der Königskapelle und der Kathedrale vorbeikommt. Anschließend haben Sie von einem Aussichtspunkt einen grandiosen Ausblick über das ausgedehnte Kunstwerk mit den dahinter liegenden Gipfeln der Sierra Nevada und das arabische Viertel Albaycin. Abendessen und Übernachtung im Hotel wie am Vorabend. (Bitte hier die Hinweise zur Alhambra beachten).

07. Tag: Alpujarras
BB und Ganztagesausflug in die Ausläufer der Sierra Nevada zu den Alpujarras. Die Herrschaft der Mauren in Granada wurde 1492 durch die Reconquista beendet. In deren Folge zogen sich viele Mauren in die Alpujarras zurück. Die Mauren haben während ihrer Herrschaft zahlreiche Bewässerungskanäle angelegt, die das Wasser des Flusses für die Landwirtschaft nutzbar machten und bis heute noch zu sehen sind und bis zu 800 Jahre alt sind. Heute wird die Wirtschaft der Region nicht mehr von der Landwirtschaft sondern vom Tourismus dominiert. Wir besuchen die malerischen Bergdörfer Capileira und Pampaneira. Die Orte haben für diese Gegend die landestypische Kultur erhalten, die Häuser sind teilweise hunderte von Jahre alt, sind meist weiß und einfach, in Kuben über- und nebeneinander angeordnet. Kurze Wanderung durch und um die Dörfer. Am Nachmittag Rückkehr zum Hotel in Granada. Abendessen und Übernachtung.

08. Tag: Abreise Malaga
BB und Freizeit. Rechtzeitiger Transfer zum Flughafen in Malaga und je nach Abflugszeit noch etwas Freizeit bei Malaga.

Preis pro Person im DZ:                             928,- €

 

Eingeschlossene Leistungen:

  • Alle Transfers und Rundreise im modernen spanischen Bus mit Klimaanlage und höchster Sicherheitsausstattung
  • Deutschsprechende Reiseleitung ab/bis Malaga 
  • 7 Übernachtungen in den angegebenen Hotels oder gleichwertig
  • 7 Buffet Frühstück oder erweitertes Frühstück 
  • 7 Abendessen in den Hotels
  • Alle örtlichen lokalen Stadtführungen
  • Eintrittsgebühren: Sevilla Kathedrale, Cordoba Moschee-Kathedrale und Granada Alhambra mit Generalife (vorbehaltlich Vergabe der Eintrittskarten durch die Verwaltungsbehörden)
  • Audio Head Set Systeme in vorgeschriebenen Monumenten
  • Besuch einer Sherry Bodega mit Sherry Verkoestigung
  • Bahnfahrt von Algeciras nach Ronda
  • Alle Steuern

 

Nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Internationale Flüge ab/an Deutschland
  • Einzelzimmerzuschlag € 259,-
  • Getränke und weitere Mahlzeiten
  • Trinkgelder und Persönliche Ausgaben
  • Reiseversicherungen (außer der Insolvenzschutzversicherung durch den Reiseveranstalter)

Information und Anmeldung bei:

KulturenLeben GmbH

Marktstraße 21

65428 Rüsselsheim

Telefon : 06142-835450

Email : operator@kl-reisen.com

Reiseanmeldung KL.pdf
PDF-Dokument [365.9 KB]
KulturenLeben GmbH
Am Kümmerling 21-25
55294 Bodenheim
Telefon: +49 6135 704498 - 0 +49 6135 704498 - 0
Fax: +49 6135 704498 - 9
E-Mail-Adresse: