Südafrika

Tag 1, Deutschland nach Kapstadt

 

Tag 2, Ankunft in Kapstadt

 

Bei Ankunft am Kapstadt Flughafen werden Sie von einem deutschsprachigen Reiseleiter begrüßt. Sie werden zu Ihrem Hotel in der Innenstadt transferiert. Hier können Sie sich von der langen Anreise erholen.

 

Tag 3, KAPSTADT – TAG ZUR FREIEN VERFÜGUNG

 

Fakultativ bieten wir eine Tour auf den Tafelberg und Besuch zur Weinlands an oder Sie entdecken die Stadt einfach auf eigene Faust. Kapstadt ist vollgepackt mit Sehenswürdigkeiten, aufgezeichneten Bars, Cafés und Restaurants und farbenfrohen Kunsthandwerksmärkten. Es gibt das Two Oceans Aquarium, Robben Island oder Sie genießen einfach erholsame Stunden an einem der vielen Strände von Kapstadt.

Tag 4, KAPSTADT – KAP DER GUTEN HOFFNUNG

 

Gehen Sie weiter auf Entdeckungsfahrt und nehmen Sie an eine Tagestour der Kap-Halbinsel teil. Sie fahren durch Sea Point und dem den kleinen Fischerhafen Hout Bay (Bootsfahrt möglich auf eigene Kosten und wetterabhänig) zur Kapspitze, wo sich (angeblich) der Atlantische und Indische Ozean treffen. Durch den historischen Marine Stützpunkt Simon’s Town mit Besuch an Boulders Beach die kuschelige Pinguine zu sehen. Die Tour geht dann weiter über den Badeort Muizenberg mit Fahrt in Richtung Kapstadt. Hier besuchen Sie zum Abschluss die Botanischen Gärten von Kirstenbosch, ein Zentrum für Erhaltung der einzigartigen Flora der Region

 

Tag 5, KAPSTADT – OUDTSHOORN – KNYSNA

 

Wir fahren in östlicher Richtung entlang der Garden Route nach Oudtshoorn, dem weltweiten Zentrum der Straußenzucht. Sie besuchen eine Straußenfarm zu einer geführten Tour. Durch den Outeniqua Pass fahren wir weiter nach Knysna, bekannt als die Austernschatulle Südafrikas, das sich an die Ufer einer wunderschönen Lagune im Herzen der Garden Route schmiegt. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung zum erholen oder entdecken der Stadt.

Tag 7, KNYSNA – PORT ELIZABETH

 

Wir fahren weiter entlang der Garden Route in Richtung Port Elizabeth, die der Küste des Indischen Ozeans folgt und im Landesinneren von gewaltigen Bergketten und einheimischen Wäldern gesäumt wird. Unterwegs besuchen wir den atemberaubend schönen Tsitsikamma Nationalpark und die Storms River Mündung (wetterabhängig). Mit Ankunft in Port Elizabeth, bekannt als die „freundliche Stadt“ mit wunderbarem Klima und viele Sehenswürdigkeiten, geniessen Sie nachmittags eine kurze Orientierungsfahrt. Nach Check In empfehlen wir einen Spaziergang auf einem Strand. Die Seeluft kann jede müde Stimmung erfrischen!

Tag 8, PORT ELIZABETH – JOHANNESBURG[FLUG]

 

Nach dem Frühstück Transfer zum Port Elizabeth Flughafen und Flug nach Johannesburg OR Tambo Flughafen. Bei Ankunft am Flughafen OR Tambo International in Johannesburg werden Sie durch unseren deutschsprechenden Repräsentanten begrüßt und zu Ihrem Hotel gebracht. Johannesburg ist die größte und bevölkerungsreichste Stadt in Südafrika. Durch seine Lage inmitten der an Mineralien reichen Hügel des Witwatersrand ist es ist auch das Zentrum des umfangreichen Gold- und Diamantenhandels. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Tag 9, Sonntag – 16.10.2016 JOHANNESBURG –PANORAMA ROUTE – HAZYVIEW

 

Abfahrt von Johannesburg und Fahrt in die Provinz Mpumalanga, auch bekannt als das Paradies des Nordens. Wir fahren entlang der spektakulären Panoramastraße, die Ausblicke auf unglaublich schöne Landschaften bietet. So zum Beispiel auf den 26 Kilometer langen Blyde River Canyon und God’s Window (Fenster Gottes), von wo aus man einen atemberaubenden Blick über den Rand des Steilhangs bis hin zum Kruger Nationalpark hat (wetterabhängig). Wir fahren weiter in die Gegend von Hazyview zu unserer Unterkunft.

Tag 10, KRUGER NATIONALPARK

 

Am frühen Morgen genießen Sie eine Pirschfahrt (in geschlossenen Reisebus) in den Kruger Nationalpark (Frühstückspaket inklusive). Der Kruger Nationalpark ist einer der größten Nationalparks der Welt und beheimatet eine erstaunlich vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Der Nationalpark bietet einige der besten Möglichkeiten zur Wildbeobachtungen der Welt und der Besucher wird bald erkennen was es für eine Herausforderung es ist dieses einzigartige Reservat zu verwalten. Entdecken Sie die „Großen Fünf“ (Nashorn, Büffel, Löwe, Leopard und Elefant) eine üppige Vogelwelt und zahlreiche anderer Wildtiere.

Tag 11, HAZYVIEW – TAG ZUR FREIEN VERFÜGUNG

 

Sie haben den Tag frei. Genießen Sie einfach die Natur und Umgebung: das Subtropische Klima von Hazyview lässt eine Vielfalt von Früchten hier wachsen wie z.B. Macadamias, Mangos, Litchis, Bananen, Zitrusfrüchte sowie Papayas. Das Klima unterscheidet sich komplett von dem Klima der Game Reserves im Osten. Sie haben die Option eine aufregende Pirschfahrt im offenen Safarifahrzeug (mit Englisch sprechendem Wildhüter) durch den Kruger Nationalpark (Frühstückspaket inklusive) zu buchen (auf eigene Kosten und fakultativ). Der Nachmittag steht zur freien Verfügung im Hotel oder Sie können uns bei unserem Besuch zum Sizabantwana Children Care Centre (Kinderbetreuungsstätte) begleiten. Bei einem Rundgang dort gewinnen Sie einen kleinen Einblick in den Alltag der Kinder die hier leben. Dieser Besuch gibt Ihnen ein besseres Verständnis über die Lebensart der ländlichen Gemeinden und bietet Ihnen die Gelegenheit zum Umgang mit den Kindern in einer sicheren und optimistischen Umgebung. Rückkehr zum Hotel, wo Ihnen wieder offene Safarifahrzeuge zu Pirschfahrten zur Verfügung stehen (auf eigene Kosten und fakultativ).

Tag 12, HAZYVIEW – HLUHLUWE[GRENZÜBERGANG]

 

Heute Morgen reisen wir nach Swaziland, einem unabhängigen Königreich innerhalb der Südafrikanischen Grenzen, berühmt für landschaftliche Schönheit, Kunsthandwerk und farbenfrohe einheimische Kultur. Wir besuchen verschiedene Märkte wo Kunden Souvenirs kaufen können. Die Tour führt in Richtung Süden, bevor wir wieder die Grenze nach Südafrika überqueren. Fahrt zum Hluhluwe-Umfolozi Wildreserat das eine ungeheuren Artenreichtum an Flora und Fauna beheimatet und besonders für die Erhaltung der Schwarzen und Weißen Nashörner berühmt ist. Am Nachmittag genießen Sie eine Pirschfahrt im Reisebus bevor wir zu unserem Hotel in der Hluhluwe-Umfolozi Region weiterfahren.

 

Tag 13, HLUHLUWE – ST LUCIA – DURBAN

 

Heute Morgen geniessen Sie eine Pirschfahrt im offenen Geländewagen, vielleicht treffen Sie zufällig ein Breitmaulnashorn. Nach Frühstück und Check Out kurze Fahrt nach St Lucia im Isimangaliso Wetland Park. Hier haben Sie die Chance eine Bootsfahrt zu machen (auf eigene Kosten und fakultativ). Isimangaliso ist Heim für über 800 Nilpferde und 1.500 Krokodile. Die Fahrt geht weiter südlich nach Durban, vorbei an traditionellen Zulu Kraals, Eukalyptus Plantagen und riesigen Zuckerrohrfeldern.

Tag 14, ABFLUG Johannesburg

 

Nach dem Frühstück erleben Sie eine kurze Stadtrundfahrt in Durban oder – eThekwini in der Sprache der Zulu – ist nach Johannesburg die zweitgrößte Stadt Südafrikas und wichtigster Industriehafen des Landes. Die Metropole am Indischen Ozean zählt rund drei Millionen Einwohner. Durban ist der wichtigste Wirtschaftsstandort in KwaZulu-Natal. Haupterwerbsquelle der Stadt ist der Hafen, der größter Umschlagplatz für das gesamte Afrika ist. Vor allem der Export von Rohstoffen und landwirtschaftlichen Produkten - Zucker, Zitrusfrüchte, Mais, Baumwolle, Bananen und Ananas - sowie der überwiegende Teil aller Importe laufen über Durban. Transfer zum Durban King Shaka Flughafen für den Heimflug.

„Hamba kahle!“

 

Tag 15, Ankunft Deutschland

 

Ende einer wunderschönen Reise. Änderungen vorbehalten.