ACHTUNG! Wir sind umgezogen und haben daher eine neue Adresse sowie Telefonnummer: Adresse: Am Kümmerling 21-25, 55294 Bodenheim Tel.: 06135 / 704498-0 Fax: 06135 / 704498-9
ACHTUNG! Wir sind umgezogen und haben daher eine neue Adresse sowie Telefonnummer:Adresse: Am Kümmerling 21-25, 55294 BodenheimTel.: 06135 / 704498-0Fax: 06135 / 704498-9

Madeira

"Die Blumeninsel" Madeira

 

Die „Blumeninsel“ Madeira fasziniert mit atemberaubenden Ausblicken, wagemutig an Steilhängen angelegten Terrassenfeldern, hohem Gebirge und üppiger Blumenpracht. „Levadas“, offene Bewässerungsgräben mit sanftem Gefälle, machen die Insel zu einem Wanderparadies. Madeira liegt in der subtropischen Klimazone mitten im Atlantik beeinflusst vom milden Golfstrom. Die Insel eignet sich daher ganzjährig als Reiseziel. Das milde Klima ermöglicht auch die bunte Farbenpracht einer äußerst vielfältigen Flora. Die hohen vulkanischen Gebirge sorgen für spektakuläre Ausblicke.

Funchal - Porto Moniz - Santana - Pico dos Barcelos - Eira Do Serrado - Monte - Funchal

8 Tage / 7 Übernachtungen

 

01. Tag: Deutschland - Funchal

Flug von Deutschland nach Funchal z.B. mit der Lufthansa. Empfang durch Ihre deutschsprechende Reiseleitung, Transfer zum Hotel und Freizeit bis zum Abendessen.

02. Tag: Porto Moniz – Westtour

An der Südküste fahren Sie am idyllisch gelegenen Fischerdorf Camara de Lobos vorbei und halten an dem Aussichtspunkt Pico da Torre, von wo aus Sie einen Blick auf das Dorf werfen können. Danach fahren Sie weiter bis zur höchsten Steilklippe Europas, dem Cabo Girão mit 580 m. Genießen Sie den Ausblick auf Camara de Lobos, der Südküste und das Meer. In Ribeira Brava legen Sie eine kurze Rast ein. Anschließend beginnen Sie die Auffahrt zum Encumeada Pass und erreichen die Nordseite der Insel. Von São Vicente, einer der ältesten Städte der Insel, über Seixal bis Porto Moniz fahren Sie entlang der spektakulärsten Straße der Insel. Eindrucksvoll ist sie in die Lavaklippen gebaut. In Porto Moniz, nehmen Sie Ihr Mittagessen mit typischen Inselspezialitäten ein, bevor Sie die natürlichen Lavabecken besichtigen. Die Rückfahrt erfolgt über das Hochplateau Paúl da Serra (1.600 m) und Ponta do Sol.

03. Tag: Funchal, Botanischer Garten & wandern

Vormittags lernen Sie bei einem Stadtrundgang die Altstadt Funchals kennen. Sie besichtigen die 1941 erbaute und bekannte Markthalle Mercado dos Lavradores, in der Markthändler Blumen, Früchte und Fisch zum Kauf anbieten. Am Eingang warten Verkäuferinnen, in landestypischer Tracht gekleidet, mit Orchideen und Strelitzien, Flamingoblumen, Callas und Strohblumen in allen Farben auf Ihren Besuch. Rund um den Innenhof gruppieren sich auf zwei Ebenen malerisch angeordnete Körbe mit exotischen Früchten und Gemüse. Unweit von der Markthalle besichtigen Sie die bekannteste Stickereifabrik Funchals, Patricio & Gouveia.

Garantiert auf Madeira handgefertigt präsentieren sich Ihnen im Verkaufsbereich Tischdecken, Servietten, Taschentücher mit Monogramm, Blusen etc. Hier sind Sie zu einer Madeira-Weinprobe eingeladen. Danach besichtigen Sie die im manuelinischem Stil erbaute Kathedrale Sé aus 15. Jhd. Anschließend fahren Sie zum Botanischen Garten, hier gedeihen neben prächtigen Orchideen zahlreiche andere tropische und subtropische Pflanzen aus aller Welt. Vom Terrassencafé oder von der Aussichtsplattform erblicken Sie die Bucht von Funchal. Mittagessen im Restaurant Miranda, das sich am Rande der Stadt mit einem wunderschönen Blick über die Bucht von Funchal befindet und viele Spezialitäten der lokalen Küche bietet. Nachmittags Spaziergang über eine leichte Levada-Wanderung vom Paradiestal bis Rochão in Camacha, östlich von Funchal gelegen, das Zentrum der Korbflechterei.

04. Tag: Santana - Osttour

An einem Sonntag kann der Tag bestens mit einem Gottesdienst beginnen. Anschließend geht es über den Poiso-Pass zuerst nach links zum Pico do Arieiro, dem zweithöchsten Gipfel der Insel und dann auf gleichem Weg wieder zurück weiter Richtung Norden zum Nationalpark von Ribeiro Frio.

Hier besichtigen Sie die Forellenzucht und probieren ein inseltypisches Getränk, den Poncha. Weiter geht die Fahrt nach Faial und Santana. In Santana können Sie die typischen strohgedeckten und farbenfrohen Spitzdachhäuschen sehen. Mittagessen. Auf dem Weg über Porto da Cruz, Portela und den Portela-Pass erreichen Sie das Fischerdorf Machico im Osten der Insel. Kurze Rast. Über die Südseite der Insel geht es zurück in die Hauptstadt.

05. Tag: Pico dos Barcelos, Eira do Serrado und Monte

Auf dem Weg hinauf zum Eira do Serrado (1.094 m) stoppen Sie beim Aussichtspunkt Pico dos Barcelos (335 m), von wo Sie einen wunderschönen Blick auf die gesamte Bucht von Funchal haben. Durch den Eukalyptuswald führt der Weg zum Eira do Serrado. Auf den Eira do Serrado gelangen Sie über einen Fußweg in wenigen Minuten zum Miradouro. Der Blick über das Dorf Curral das Freiras im Nonnental ist nichts für ganz ängstliche Gemüter, schwebt doch der Aussichtspunkt wie ein Vogelnest fast 800 m senkrecht über dem Talgrund. Auf dem Weg zurück nach Funchal kommen Sie nach Monte. Sie besuchen die berühmte Wallfahrtskirche mit dem Grabmal des österreichischen Kaisers Karl. Im Anschluss haben Sie die Gelegenheit (fakultativ) auf einem typischen Korbschlitten ins Tal zu fahren.

 

06. Tag: Ausflug mit dem Schiff

Mit einem Hauch von Kolumbus segeln Sie von Funchal entlang der Südküste Madeiras. Vielleicht sehen Sie Delfine! Sie haben die Gelegenheit im Meer zu schwimmen (falls das Meer es erlaubt!).  Dauer: 3 Stunden

07. Tag: Wanderung

Vormittags leichte, angenehme Wanderung, da der Nachmittag im Ort – der Hauptstadt von Madeira- genutzt werden will, um Einkäufe von Souvenirs oder auch erholsame Pausen in den malerischen Gassen und ihren Boutiquen oder den zahlreichen Cafés und jenem unvergesslichen Blick auf Meer und Berge genießen zu können.

 

08. Tag: Funchal – Deutschland

Heute heißt es Abschied nehmen. Wenn die Zeit es zulässt, können Sie noch einen kleinen Spaziergang unternehmen. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

KulturenLeben GmbH
Am Kümmerling 21-25
55294 Bodenheim
Telefon: +49 6135 704498 - 0 +49 6135 704498 - 0
Fax: +49 6135 704498 - 9
E-Mail-Adresse: