ACHTUNG! Wir sind umgezogen und haben daher eine neue Adresse sowie Telefonnummer: Adresse: Am Kümmerling 21-25, 55294 Bodenheim Tel.: 06135 / 704498-0 Fax: 06135 / 704498-9
ACHTUNG! Wir sind umgezogen und haben daher eine neue Adresse sowie Telefonnummer:Adresse: Am Kümmerling 21-25, 55294 BodenheimTel.: 06135 / 704498-0Fax: 06135 / 704498-9

Äthiopien

'Abessinien'

 

Was ist Äthiopien?

Die Wiege der Menschen auf dem Dach Afrikas, vielfältigste Vegetation, ein verwirrendes Sprachgemisch mit über 80 Sprachen und Stämmen, uraltes Erbe der Menschheit. Christentum, Islam und Naturreligiunen existieren neben- und miteinander.

Addis Abeba - Harar - Bahar Dar - Gonda - Axum - Lalibela - Addis Abeba

12 Tage / 9 Übernachtungen

 

01. Tag: Deutschland - Addis Abeba

Z.B. Nachtflug von Deutschland nach Addis Abeba.

02. Tag: Addis Abeba

Nach Ankunft auf dem Bole International Airport werden Sie von unserem Deutsch sprechenden äthiopischen Reiseleiter empfangen und zum Hotel begleitet. Auf dem Weg halten Sie an der größten äthiopischen, neu gebauten Kirche Medanyalem. Während der Fahrt durch die Stadt sehen Sie u.a. das bekannte Monument mit dem äthiopischen Löwen und das Frei-heitsdenkmal. Die Stadtfahrt durch Addis Abeba führt Sie u.a. zum Archäologischen Museum. Das Museum präsentiert im untersten Stockwerk Fossilienfunde einschließlich eines der ältesten menschlichen Skelette „Lucy“ (Dinknesh). In der ersten Etage erhalten Sie einen Einblick in Geschichte und Kultur; im darüber befindlichen Stock Informationen über die Völker Äthiopiens und Kunst. Der nachmittägliche Ausflug führt Sie zunächst durch indus-trielle, dann dörfliche Landschaft, zur 600 Jahre alten, zum Weltkulturerbe gehörenden, in den Felsen gehauenen „weißen“ Kirche Adadi Maryam. Zurück geht die Fahrt durch die ab-wechslungsreiche Landschaft südlich von Addis Abeba. 

 

03. Tag: Addis Abeba - Dire Dawa - Harar

Frühmorgens Flug nach Dire Dawa. Vom Flughafen geht die Fahrt durch die abwechslungsreiche Landschaft zur Altstadt von Harar mit seinen 99 Moscheen. Anschließend Besichtigung von Harar: Sie sehen auf das 7. Jahrhundert zurückreichendes muslimisches Kulturerbe. Die von vielen Muslimen als die vierte Heilige Stätte nach Mekka, Medina und Jerusalem angesehene Stadt ist Bildungszentrum der Moslems und wird seit dem Mittelalter von einer Stadtmauer umgeben: Moscheen, Minarette, bunte Märkte (u.a. Kaffeerösterei) bestimmen das Bild. Sie erleben die allabend-liche traditionelle Fütterung von Hyänen durch den Hyänenmann. Rückfahrt nach Dire Dawa.

04. Tag: Harar - Dire Dawa

Zunächst besuchen Sie eine Schule (Informationsgespräch mit Schulleitung und Schülern) sowie die Ausbildungsstätte von „Menschen für Menschen“ von Karl-Heinz Böhm und besichtigen die Schule. Danach beginnt Ihre Exkursion zu den prähistorischen Felsmalereien von Legoda, unterwegs vorbei an Kaffee- und Khatplantagen. Zurück nach Dire Dawa: Besuch des Marktes und der Eisenbahnstation.

 

05. Tag: Dire Dawa - Bahar Dar

Heute fliegen Sie von Dire Dawa über Addis Abeba nach Bahar Dar.

06. Tag: Bahar Dar - Tanasee

Morgens starten Sie Ihren Ausflug zu den Wasserfällen des Blauen Nil. Ein Spaziergang zum Aussichtspunkt macht Sie bekannt mit dem Tissisat, dem „Rauch des Feuers“, der heute aufgrund des nahen Kraftwerkes seine rauschende Wucht verloren hat. Gehen Sie dicht an die Wasserfälle und überqueren anschließend den Oberlauf des Nil per Boot. Nach der Rückkehr nach Bahar Dar Fahrt auf dem Tanasee. Der Tanasee im Hochland von Abessinien ist der höchstgelegene See Afrikas, ihm entspringt auch der Blaue Nil. Auf 20 der 37 Inseln befinden sich Kirchen und Klöster aus dem 13. Jahrhundert von historischer und kultureller Bedeutung mit Wandgemälden und Fresken von einzigartiger Schönheit. In vielfältigen Stilrichtungen unterschiedlichster Künstler werden Maria, Heilige und mittelalterliches Leben in Äthiopien dargestellt. Die Bootsfahrt gibt Ihnen die Gelegenheit den Ausfluss des Blauen Nil (und vielleicht auch Nilpferde) zu sehen und an Papyrus-Kanus vorbeizukommen, die noch heute dort benutzt werden.

 

07. Tag: Bahar Dar - Gondar

Auf der Fahrt zum 183 km entfernten Gondar, auf einer asphaltieren Straße nahe des Tanasees haben Sie oft die Gelegenheit zu Fotostopps. Sie sehen Dörfer und traditionelle Häuser, erleben Menschen bei der Arbeit.

Einst von Kaiser Fasiledas gegründet, war Gondar die Hauptstadt Äthiopiens, zahlreiche Schlösser und Kirchen aus dem 17. und 18. Jahrhundert sind beredte Zeugen. Während der Stadtbesichtigung sehen Sie das Schlossgelände, die Palastruinen, das „Bad Fasilidas“ (1632-67) und die an Ikonen reiche Kirche Debre Berhan Sellasie, berühmt für ihre Wand- und Deckenmalereien. 

 

08. Tag: Gondar - Axum

Flug nach Axum, Transfer zum Hotel.

Das Königreich von Axum war eine der großen Zivilisa-tionen der Antike und hinterließ uns bis heute jene mysteriösen Stelen, die Sie besichtigen. Axum gilt zudem hinsichtlich der orthodoxen Kirche als heilige Stadt Äthiopiens. Im vierten Jahrhundert wurde hier das Christentum zur nationalen Religion erklärt und in der Kirche der Heiligen Maria von Zion wird angeblich die Bundeslade aufbewahrt. Auch Axum ist aufgrund seiner historischen Zeugnisse und herausragenden Geschichte Teil des Weltkulturerbes. In der ganzen Stadt verteilt sind Ruinen von Palästen und Stelen. Sie finden kleine Museen, die alte und neue Kirche St. Mary of Zion, den Palast „der Königin von Sheba“ - und die Stelenfelder.

09. Tag: Axum - Lalibela

Weiterflug nach Lalibela. Auf dem Weg zum Hotel besichtigen Sie eine der ältesten Felskirchen, Neakuto Leab, mit einer innerhalb der Kirche gelegenen heiligen Quelle. Anschließend Transfer zum Hotel. Lalibela liegt in der Bergregion im Herzen des Landes, nahe eines traditionellen Dorfes mit kreisförmig angelegten Wohnbauten (Tukuls). Im Mittelalter erlebte die religiöse Entwicklung eine Blütezeit. Insbesondere in Lalibela, dem „Neu-Jerusalem“, entstanden elf Steinkirchen aus massivem monolithischem Fels und zeugen noch heute von hoher architektonischer Baukunst. Äthiopische Christen pilgern regelmäßig zu diesem heiligen Ort. Sie besichtigen nachmittags die erste Gruppe der Kirchen aus dem 12. Jahrhundert des damaligen Roha. Die Kirchen Lalibelas gehören zum Weltkulturerbe und können als 8. Weltwunder gelten. 

 

10. Tag: Lalibela

Vormittags Ausflug auf einem Maultier zur 600 Jahre alten, in den Felsen gehauene Kirche Asheten Maryam. Nachmittags besichtigen Sie die zweite Gruppe der Kirchen, westlich der ersten Gruppe gelegen, und sehen zudem die St. George Kirche, die die Grundgestalt eines griechischen Kreuzes hat. Besuchen Sie eine kleine Familie im Tukul, erfahren Sie im Gespräch etwas über das einfache Leben auf dem Lande, oder sehen Sie die Bücherei oder eine Krankenstation. Abends während des Abschiedsdinners im Restaurant erleben Sie eine einheimische Musik- und Tanzdarbietung einer örtliche Künstlergruppe.

11. Tag: Lalibela - Addis Abeba

Transfer zum Flughafen, Rückflug nach Addis Abeba. Nachmittag zur freien Verfügung. Möglichkeit für einen Ausflug zum Entotoberg, von dem aus Sie einen Panoramaausblick auf die Stadt haben. Besichtigen Sie dort das St. Mary Museum und den Palast von Kaiser Menelik und Königin Taitu. Auf dem Weg zurück sehen Sie den großen „Merkato“ (Markt). Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, shoppen zu gehen. Abends Transfer zum Flughafen und per Nachtflug zurück nach Deutschland.

 

12. Tag: Ankunft in Deutschland

Morgens oder Vormittags (je nach Airline und Flughafen)Ankunft in Deutschland und Ende einer erlebnisreichen Reise.

KulturenLeben GmbH
Am Kümmerling 21-25
55294 Bodenheim
Telefon: +49 6135 704498 - 0 +49 6135 704498 - 0
Fax: +49 6135 704498 - 9
E-Mail-Adresse: