ACHTUNG! Wir sind umgezogen und haben daher eine neue Adresse sowie Telefonnummer: Adresse: Am Kümmerling 21-25, 55294 Bodenheim Tel.: 06135 / 704498-0 Fax: 06135 / 704498-9
ACHTUNG! Wir sind umgezogen und haben daher eine neue Adresse sowie Telefonnummer:Adresse: Am Kümmerling 21-25, 55294 BodenheimTel.: 06135 / 704498-0Fax: 06135 / 704498-9

Griechenland

Das "Land der Götter" erleben

 

Spuren einer jahrhundertealten und bedeutenden Geschichte sind in jedem Winkel des griechischen Landes zu finden: Funde aus der Vorgeschichte und Archaik, einzigartige Werke aus klassischen, hellenistischen, mittelalterlichen und byzantinischen Denkmälern, Schöpfungen aus Volkskunstkulturen, Spuren aus den vergangenen Jahrhunderten andere Zivilisationen und verschiedene Religionen, die mit aktuellen Schöpfungen, Konstruktionen und modernen Kunstwerken koexistieren. Wer wirklich Griechenland, seine Geschichte und seine Menschen verstehen will, wird eine unvergleichliche kulturelle Erfahrung finden, wenn er in das Gebiet und die chronologische Periode der griechischen Kultur einreist.

Thessaloniki - Vergina - Meteoraklöster - Delphi -

Olympia - Gythio - Athen - Altkorinth 

11 Tage / 10 Übernachtungen

 

01. Tag: Flug nach Thessaloniki

Morgens fliegen Sie z.B. mit Austrian Airlines von Deutschland via Wien nach Thessaloniki. Nach Ankunft Begrüßung durch Ihre deutsch sprechende Reiseleitung. Transfer zum Hotel.

 

02. Tag: Thessaloniki

Thessaloniki ist neben Athen die zweitgrößte Metropole und die Perle Nordgriechenlands. Während einer Stadtbesichtigung sehen Sie die beeindruckenden Mosaike in der byzantinischen Hauptkirche Agios Dimitrios und besichtigen die Agia Sofia sowie die Rotunde bei Kamara. Weiter führt die Besichtigung zur Zitadelle, zum Galeriusbogen und schließlich zum Wahrzeichen der Stadt, dem Weißen Turm. Dieser war einst ein Teil der byzantinischen Stadtmauer mit ihren Burganlagen und Türmen. Danach bleibt Zeit für einen gemeinsamen Stadtbummel in den einladenden Fußgängerzonen im Zentrum.

 

03. Tag: Thessaloniki - Pella - Vergina

Fahrt nach Pella, der antiken und ehemaligen Hauptstadt Makedoniens, die auch der Geburtsort Alexander des Großen war. Besichtigung der Ausgrabungen mit ihren berühmten Mosaikfußböden. Im Anschluss besuchen Sie das Museum. Weiterfahrt nach Vergina zum berühmtesten archäologischen Fund Nordgriechenlands, den Königsgräbern. Hier wurde auch  König Philipp II, Vater Alexander des Großen, bestattet. Besichtigung des Grabschatzes und des Palastes mit den beeindruckenden Mosaiken. Fahrt nach Kalambaka mit der imposanten Felslandschaft von Meteora.

04. Tag: Meteoraklöster

Auf den Felsentürmen erblicken Sie die in byzantinischer Zeit von Mönchen errichteten Klöster, von denen heute noch 6 bewirtschaftet werden. Man hat diesen eigenartigen geologischen Felsphänomenen den Namen Meteora, d. h. „die Schwebenden“ gegeben, da die Klöster zwischen Himmel und Erde zu schweben scheinen. Früher wurden die Besucher von den Mönchen in Flaschenzügen in die schwindelnde Höhe gezogen. Heute führt eine bequeme Autostraße von Kalambaka hinauf zu den Klöstern. Sie besichtigen wunderbare Wandmalereien, Reliquien und Ikonen von unschätzbarem Wert in zwei Klöstern. Anschließend Weiterfahrt über die Städte Trikala und Lamia nach Delphi, dem „Nabel der Welt“. Am Nachmittag erreichen Sie das Dorf Distomo, eine Gedenkstätte erinnert an das Verbrechen der Wehrmacht, die am 10.6.44 die Bewohner massakrierten und das Dorf niederbrannten. Abends erreichen Sie das nächste Hotel.

 

05. Tag: Delphi - Olympia

Die archäologische Stätte von Delphi erstreckt sich als terrassenförmiges Gelände an den Ausläufern des Parnass. Hier bietet sich ein großartiger Blick hinunter zum Tal des Pleistos und zur Bucht von Itea am Golf von Korinth. Sie besichtigen die Orakelstätte des Lichtgottes Apollon, die im Altertum als Zentrum der Welt galt. Hier traf man sich, um das Orakel zu befragen. Erst mit dem Einzug des Christentums verstummte die sprechende Quelle. Sie sehen die heilige Straße, den Tempel, das Theater, das Athener Schatzhaus und das Stadion. Bevor Sie die anschließende Fahrt  nach Olympia führt, besuchen Sie das Museum.

06. Tag: Olympia

In Olympia wird heute noch das Olympische Feuer entzündet. Sie besichtigen das eindrucksvolle Gebäude der Altis - den Zeustempel, der im 5. Jahrhundert erbaut wurde. Außerdem präsentiert sich Ihnen der um 600 v. Chr. erbaute Tempel der Hera. Vorbei an den Schatzhäusern zum berühmten Stadion - das größte der damaligen Welt. 

 

07. Tag: Olympia - Mani - Gythio

Heute fahren Sie zur Halbinsel Mani, eine der rauesten Natur- und eigenartigsten Kulturlandschaft Griechenlands. Unzählige Steinhäuser prägen die Landschaft. Weiter geht die Fahrt zum malerischen Hafenstädtchen Gythio, wo ein Bummel durch die Straßenfluchten mit ihren aneinander gereihten Häusern, den Geschäfte und Tavernen direkt Blicke  auf die Boote und Kaikis, die entlang der langen Mole verankert sind, erlauben. Weiterfahrt an den korinthischen Golf. 

08. Tag: Gythio - Athen

Fahrt nach Athen. Die Stadt gilt als das Symbol für Freiheit, Kunst und Demokratie. Eine Stadtrundfahrt führt Sie durch das moderne Athen. Sie erleben eine vitale Großstadt, die ein prachtvolles Farbenspiel abgibt. Beim anschließenden Besuch der Akropolis sehen Sie diePropyläen, den Parthenon-Tempel und das Erechtheion. Das archäologische Museum nimmt Sie mit auf eine kulturelle Reise in die Vergangenheit. Erleben Sie hiernach griechisches Flair bei einem Spaziergang durch die malerische Altstadt Plaka mit ihren vielen Tavernen und Souvenirgeschäften. Rückfahrt zum Hotel.

 

09. Tag: Athen - Mykene - Nauplia - Epidaurus

Tagesausflug nach Mykene mit Besichtigung der Burganlage, des Löwentors und der Königsgräber. Sie fahren weiter zum kleinen reizvollen Hafenstädtchen Nauplia, der ersten Hauptstadt des modernen Griechenlands. Genießen Sie einen Spaziergang durch die Altstadt mit ihren vielen alten malerischen Häusern. Die anschließende Fahrt führt Sie quer durch die Halbinsel, vorbei an Weinbergen und Olivenbäumen nach Epidaurus. Dort besuchen Sie das für seine außergewöhnliche Akustik bekannte Amphitheater. Nördlich des Theaters erstreckt sich das Gelände des Heiligtums, das dem Gott der Heilkunst, Asklepios geweiht war. Im Museum präsentieren sich Funde aus dem Ausgrabungsfeld. Rückfahrt entlang der malerischen Küstenstrasse.

 

10. Tag: Halbtagsausflug Altkorinth 

Heute geht die Fahrt nach Altkorinth, einst wichtigste Hafen- und Handelsstadt. Über ihr erhebt sich der wuchtige Felskegel mit der Burgbefestigung – Akrokorinth. An den Befestigungsbauten lässt sich die wechselvolle Geschichte der Stadt und dieser größten und ältesten Burg auf dem Peloponnes ablesen. Sie besichtigen die Agora, die Lechaion-Straße, die Peirene-Quelle und den dorischen Apollontempel. Bei einer Bootsfahrt durch den 6 km langen und 23m breiten Kanal von Korinth, dem berühmten ‚Isthmus’ zum Tor des Peloponnes lässt sich gelebte Geschichte nachdrücklich erfahren. 

 

11. Tag: Athen - Deutschland

Transfer zum Flughafen Athen. Rückflug nach Deutschland.

KulturenLeben GmbH
Am Kümmerling 21-25
55294 Bodenheim
Telefon: +49 6135 704498 - 0 +49 6135 704498 - 0
Fax: +49 6135 704498 - 9
E-Mail-Adresse: