ACHTUNG! Wir sind umgezogen und haben daher eine neue Adresse sowie Telefonnummer: Adresse: Am Kümmerling 21-25, 55294 Bodenheim Tel.: 06135 / 704498-0 Fax: 06135 / 704498-9
ACHTUNG! Wir sind umgezogen und haben daher eine neue Adresse sowie Telefonnummer:Adresse: Am Kümmerling 21-25, 55294 BodenheimTel.: 06135 / 704498-0Fax: 06135 / 704498-9

Sizilien

01. Tag: Deutschland - Catania - Taormina

Flug von Deutschland nach Catania. Unsere Deutsch sprechende Reiseleitung zeigt Ihnen am Nachmittag zurest die bezaubernde Stadt Taormina. Das heute größte und bekannteste Seebad Siziliens hat eine wechselvolle Vergangenheit und geht auf sikulische, griechische, römische, arabische und normannische Ursprünge zurück. Einzigartig ist die herrliche Panoramalage auf einer Terrasse des Monte Tauro 200 m über dem Meer. Wir besichtigen zunächst das berühmteste Bauwerk dieser Stadt, das griechische Theater. Danach lernen wir die Porta Messina, den Corso Umberto, die rund 800 m lange Flaniermeile der Stadt, die Piazza Vittorio Emanuele und auch die Piazza IX Aprile kennen. Übernachtung in Taormina.

 

02. Tag: Taormina - Catania - Syracus

Gleich nach dem Frühstück beginnt die Auffahrt zum Ätna. Der Ätna ist mit über 3.000 Metern der größte noch tätige Vulkan Europas. Die Auffahrt ist bis zu einer Höhe von 1.800 Metern möglich. Danach haben wir optional die Gele-genheit den Hauptkrater mit Jeeps und Bergführern (Preis pro Person ca. 51 EUR) zu besichtigen. Bei einem Be-such eines Imkers erfahren wir alles Wissenswerte über Bienenzucht und verschiedene Honigproduktionen, testen die diversen Geschmacksrichtungen und gleichen die Süße bei einer kleinen Weinprobe in einem nahe gelegenen Weinkeller aus. Am Nachmittag fahren wir nach Catania. Während eines ausführlichen Stadtrundgangs sehen wir u. a. den berühmten Fischmarkt, den Dom der Normannen, die Piazza Universata, die berühmten Via Crociferi und die Villa Bellini. Weiterfahrt nach Syracus.

 

03. Tag: Syrakus

In Syrakus begegnen wir dem Leben und Leid der Antike. Während einer ausführlichen Besichtigung in der archäo-logischen Zone im „Parco della Neapolis“ lernen wir u. a. das griechische Theater kennen, das zur Unterhaltung diente, aber auch die nahen Steinbrüche, die von den harten Arbeitsbedingungen zeugen, mit dem berühmten „Ohr des Dionysus“. Des Weiteren sehen wir den Altar des Hieron, das römische Amphitheater und den Latomien. 

04. Tag: Piazza Armerina – Enna – Agrigento

Heute fahren wir zur Piazza Armerina und besichtigen die römische Villa del Casale. Sie gehört zu den schönsten Patriziervillen aus der Kaiserzeit; vor allem die Mosaiken geben einen Einblick in das Landleben und den Luxus. Weiterfahrt nach Agrygent. 

05. Tag: Agrigento - Selinunt

Nach dem Frühstuck besichtigen wir Agrygent. Die antike Stadt wurde 581 v. Chr. gegründet und galt später als die „schönste Stadt der Sterb-lichen". Die hoch über dem Meer thronende Neustadt mit ihren mittelalt-erlichen Bauwerken liegt zu Füßen des Akropolisfelsen. Unweit von der heutigen Stadt befindet sich das Tal der Tempel, zweifellos einer der kulturhistorischen Höhepunkte Siziliens. Von hier erstrahlte die Akropolis schon vor Jahrtausenden weit sichtbar in der Morgensonne. Bewundernswert sind die harmonischen Säulen des Concordiatempels, der Herkulestempel und das Grab des Theron. Von überwältigender Schönheit sind auch der „Tempio die Dioscuri“ und der Zeustempel. Am späten Nachmittag fahren wir nach Selinunt, eine der faszinierendsten Ruinenstätte Sizilien. Die einst westlichste griechische Kolonie, die um 650 v. Chr. gegründet wurde, hat ihren Namen vom wilden Sellerie, der noch immer hier gedeiht.

 

06. Tag: Selinunt - Marsala

Nach dem Frühstück im Hotel besichtigen wir am Vormittag jene faszinierende Ruinenstadt – Selinunt. Wir sehen u. a. die Akropolis, das Malaphoros-Heiligtum sowie die Tempel der östlichen Ruinengruppe.  Am Nachmittag fahren wir zur Kirche SS. Trinità di Delia in Castelvetrano und zu den Steinbrüchen Cave di Cusa. Gegen Abend wird Marsala erreicht.

07. Tag: Marsala - Erice - Segesta - Palermo

Heute besichtigen wir zunächst Marsala, wo wir in einer typischen Weinkellerei den Marsalawein kosten werden. Anschließend fahren wir weiter über Trapani zum mittelalterlichen Städtchen Erice, das schon in der Antike wegen seines Venus – Heiligtums berühmt war und wunderschön auf einer Anhöhe liegt. Erice hat seinen mittelalterlichen Charakter bewahren können und ist zum Teil noch von seinen ursprünglichen Mauern umgeben. In Erice besichtigen wir zunächst den Dom, die Venusburg und das Stadtmuseum „Cordici“. Im Anschluss besuchen wir eine typische „Pasticceria" und haben die Gelegenheit bei der Produktion der regionalen Köstlichkeiten, wie z.B. die berühmte Mandelpastete von Erice, zuzuschauen und sie natürlich auch zu probieren. Danach Weiterfahrt nach Segeste, die einst mächtigste Elymerstadt auf Sizilien. Nach Besichtigung des dorischen Tempels aus dem 5. Jh. V. Chr und dem hellenistischen Theaters geht es weiter nach Palermo.

 

08. Tag: Palermo - Cefalú - Palermo

Die Stadt Cefalu gehört zur Provinz von Palermo und besticht schon durch ihre malerische Lage direkt an der Küste. Während unseres Ausfluges besuchen wir den berühmten Normannendom, welcher nach jahrelangen Restaurierungsarbeiten wieder annähernd im alten Glanz erscheint. Im Inneren des Bauwerks stehen die antiken Säulen, bezaubern byzantinische Mosaike und arabische Mandelbögen. Anschließend haben wir ausreichend Zeit durch die malerischen Gassen der arabischen Altstadt bis hinunter zum Meer an den schönen Fischerhafen zu schlendern oder freie Zeit zu einem Cappuccino in einem der kleinen Café zu genießen und wie Sizilianer Zeit Zeit sein zu lassen und sich nur den Träumen hinzugeben. Am Nachmittag Rückkehr nach Palermo.

09. Tag: Palermo

Nach dem Frühstück lernen wir während einer ausführlichen Stadtbesichtigung die Stadt Palermo mit ihren wichtigsten Sehenswürdigkeiten, u. a. der mächtigen Kathedrale mit die normannischen Königsgräber; die Piazza Pretoria, das Kirchengebäude San Giovanni dei Lebbrosi und das Teatro Politeama kennen. Wir besuchen den bekannten Normannenpalast, früher Königspalast und heute Regierungssitz, mit dessen Cappella Palatina und Ihren prächtigen Goldmosaiken.

10. Tag: Palermo - Monreale - Deutschland

Am Vormittag besuchen wir das in der Nähe gelegene Städtchen Monreale. Der Dom mit seiner prunkvollen Ausstattung vermittelt den Höhepunkt normannischer Baukunst auf Sizilien: 6.300 m2 mit Gold unterlegte Mosaiken bilden eines der größten einheitlichen Kunstwerke auf Sizilien. Der romanische Kreuzgang im anschließenden ehemaligen Benediktinerkloster mit seinen 288 kunstvoll verzierten Zwillingssäulen aus Marmor gehört zu den schönsten Klosteranlagen der Welt. Am Nachmittag Rückkehr nach Palermo über den Monte Pellegrino mit Blick auf die Goldene Muschel sowie dem Besuch der Grotte S. Rosalia. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Ende einer wunderschönen Reise.

KulturenLeben GmbH
Am Kümmerling 21-25
55294 Bodenheim
Telefon: +49 6135 704498 - 0 +49 6135 704498 - 0
Fax: +49 6135 704498 - 9
E-Mail-Adresse: