Litauen

Italien des Ostens

 

Das klassische Litauen mit dessen Hauptstadt Vilnius gilt heute noch als echter Geheimtipp unter Europas Kapitalen. Hier findet man neben lebendigen Städten und einsamen Dörfern Kultur, Historie und auch unberührte Landschaften. Allein vier Nationalparks hat das Land vorzuweisen; die Kurische Nehrung und die Altstadt von Vilnius stehen unter dem Schutz der UNESCO. Litauens Sonderrolle im Baltikum spiegelt sich auch in der Region wieder: Im Gegensatz zu Lettland und Estland ist Litauen überwiegend katholisch. Das ungewöhnlichste Zeugnis dieses Umstandes ist der "Berg der Kreuze" mit abertausenden von Kreuzen. Die knapp 100 km lange Ostseeküste des Landes darf man getrost als "endlos" langen Traumstrand bezeichnen und die unzähligen Seen laden fast überall zu einem erfrischenden Bad ein.

Vilnius - Kaunas - Klaipeda - Nidden - Kaliningrad - Vilnius

7 Tage / 6 Übernachtungen

 

 

 

01. Tag: Deutschland - Vilnius

Ankunft in Vilnius und Transfer zum Hotel. Je nach Flug ist noch Zeit, um die Stadt schon einmal ein bisschen auf eigene Faust zu erkunden, sich in ein Café zu setzen oder in einem der Parks zu entspannen (solange es das Wetter zulässt).

02. Tag: Vilnius - Trakai

Stadtrundfarht durch die Altstadt von Vilnius, bei der Sie unter anderem der Stanislaus-Katherdrale und der Universität besichtigen werden. Das Aušros Vartai (Tor der Morgenröte), ein bedeutender Wallfahrtsort für Katoliken und Ortodoxe, kann auch besichtigt werden.

Am Nachmittag Fahrt zur spätmittelalterlichen Inselburg Trakai. Sie ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Litauens und wird als Museum genutzt.

03. Tag: Vilnus - Kaunas - Klaipéda

Fahrt nach Klaipeda (Fahrtdauer ca. 3-4 Stunden). Unterwegs Stop in Kaunas, die zwischen 1920 und 1940 als provisorische Hauptstadt galt. Auf einem Altstadtrundgang besichtigen Sie das Rathaus, die Vytautaskirche und den Masalski-Palast. 

Am Nachmittag Ankunft in Klaipeda, drittgrößte Stadt Litauens und Wirtschafts- und Kulturzentrum Westlitauens und Rundgang durch die historische Altstadt. Im 13. Jh. errichteten die Kreuzritter des Schwertbrüderordens im Gebiet der baltischen Stämme eine Burg.

Die Stadt wurde Memel genannt nach dem Fluss Nemunas, den die Deutschen Memel nannten. Die ersten deutschen Kolonisten kamen aus Holstein, Dortmund und Lübeck. Für über 500 Jahre sollte die Stadt weitgehend unter deutscher Herrschaft stehen. Das Herz der Altstadt war die bedeutende Festung. Erst als Klaipėda im 18. Jh. den Status als Festungsstadt verlor, intensivierte sich in der Stadt der Fischfang. Nach dem 1. Weltkrieg wurde Klaipėda mit den umliegenden Territorien laut Art. 99 des Versailler Vertrages von Deutschland abgetrennt.

 

04. Tag: Klaipeda - Nidden (Kursiche Nehrung)

Fahrt nach Nidden am Morgen. Dort unternehmen Sie einen Stadtrundgang mit unter anderem Besichtigung der Bernsteingalerie, des Thomas Mann-Hauses, des Friedhofs und der Bernsteingalerie. Nach der Mittagspause halbtägiger Ausflug auf der Kurischen Nehrung mit Besichtigung des Hexenberges, der Toten Düne in Juodkrante und einem Spaziergang auf der großen Düne.

05. Tag: Nidden - Rauschen - Königsberg

Fahrt über die Badeorte Selenogradsk (Cranz) und Svetlogorsk (Rauschen) zur ehemaligen Hauptstadt Ostpreußens: Königsberg (Kaliningrad). Ausführliche Stadtrundfahrt mit unter anderem dem Königsberger Dom, Luisenkirche und Dohnaturm. 

Als Ergebnis des Zweiten Weltkrieges wurde Königsberg unter dem Namen Kaliningrad, wie fast der gesamte Nordteil Ostpreußens, Teil der Russischen Sowjetrepublik. Deutsche Partnerstädte Kaliningrads sind unter anderem Hamburg, Kiel und Potsdam.

 

06. Tag: Königsberg - Vilnius

Nach dem Frühstück Fahrt zurück nach Vilnius über Gumbinnen (ca. 5 Stunden Fahrzeit). Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

 

07. Tag: Vilnius - Deutschland

Rückflug nach Deutschland. Je nach Flug haben Sie den Vormittag ebenfalls noch Freizeit.

 

Ende einer erlebnisreichen Reise.

KulturenLeben GmbH
Marktstraße 21
65428 Rüsselsheim
Telefon: +49 6142 835450 +49 6142 835450
Fax: ​+49 6142 83545 11
E-Mail-Adresse: