ACHTUNG! Wir sind umgezogen und haben daher eine neue Adresse sowie Telefonnummer: Adresse: Am Kümmerling 21-25, 55294 Bodenheim Tel.: 06135 / 704498-0 Fax: 06135 / 704498-9
ACHTUNG! Wir sind umgezogen und haben daher eine neue Adresse sowie Telefonnummer:Adresse: Am Kümmerling 21-25, 55294 BodenheimTel.: 06135 / 704498-0Fax: 06135 / 704498-9

01. Tag: Deutschland - Valletta

Anreise in Valletta. Freizeit. Unterbringung in Sliema bei Valetta.

 

02. Tag: Valletta

Ein Ausflug in die maltesische Hauptstadt. Sie wurde nach der berühmten Türkenbelagerung von 1565 vom französischen Großmeister und Johanniter Jean de la Vallette erbaut und gehört zum reichhaltigen Erbe des Johanniter Ordens. Vor den Toren der Stadt liegt Europa’s schönster Naturhafen: der Grand Harbour. Wir beginnen mit einem Spaziergang durch die oberen Barracca Gärten, von denen sich eine faszinierende Aussicht auf den Grand Harbour eröffnet. Während des anschließenden Stadtrundganges besichtigen Sie die vor über 400 Jahren erbaute Kathedrale des Heiligen Johannes mit ihrem bedeutendsten Gemälde von Caravaggio „Die Enthauptung Johannes des Täufers’’ im Oratorium und den berühmten Palast des Großmeisters, der heute als Sitz des Staatspräsidenten und des Parlaments dient und das Archäologischen Museum.

03. Tag: Gozo & Ggantija

Mit einer ca. 20 minütigen Überfahrt erreichen wir Maltas kleine Schwesterinsel Gozo. Hier erwartet Sie eine Welt der Ruhe und Beschaulichkeit. Die Insel hat sich trotz allen Fortschritts ihre Ursprünglichkeit erhalten. Sie besichtigen die auf einem Tafelberg erbaute imposante Zitadelle von Victoria, (von den Einheimischen immer noch Rabat genannt). Von dem erhöht liegenden Ort Xaghra haben wir eine herrliche Aussicht auf den rötlichen Sand der Ramla Bay und besichtigen wir die Kalypso Höhle, in welcher die listige Nymphe Kalypso Odysseus sieben Jahre lang gefangen hielt, so jedenfalls steht es bei Homer geschrieben. Danach besuchen wir die neolithische Tempelanlage Ggantija. Dieser Komplex besteht aus zwei sehr gut erhaltenen Tempeln und einer gigantischen Aussenmauer. Weiter geht es zum Binnensee in Dwejra, wo  das "Blaue Fenster" - eine besondere Felsformation, zu sehen ist. Zum Abschluss legen wir eine gemütliche Kaffeepause an der malerischen Bucht des Fischerdorfes Xlendi ein.

04. Tag: Blaue Grotte & Tempel

Eine Etappe dieses Ausfluges ist Malta’s größte und besterhaltenste Tempelanlage bei Tarxien. Die letzten Tempel entstanden auf dem Höhepunkt der Megalithbauweise auf Malta und stammen aus der Zeit zwischen 3000 und 2500 v.Chr. Der Tempelkomplex mit seinen kunstvoll verzierten Steinplatten und Altären besteht aus drei miteinander verbundenen, guterhaltenen Tempeln und drei noch älteren Heiligtümern, von denen allerdings nur Reste erhalten blieben. Danach geht es in den Süden der Insel zu dem malerischen Hafen von Marsaxlokk. Ein beliebtes Fotomotiv sind die buntbemalten Fischerboote, die "Luzzi". Außerdem findet hier immer ein kleiner Flohmarkt statt. Weitere Sehenswürdigkeiten sind Ghar Dalam, die Höhle der Finsternis, mit Fossilien längst ausgestorbener Tierarten und der Hagar-Qim Tempel, der durch die dort gefundene Statue der Magna Mater (heute im Nationalmuseum ausgestellt) bekannt ist. Unsere Fahrt führt weiter zur "Blauen Grotte" bei Wied iz-Zurrieq (Bootsfahrt nur bei ruhiger See möglich, daher nicht im Preis inbegriffen).

05. Tag: Valletta – Deutschland

Frühstück im Hotel und je nach Flug Freizeit bis zum Transfer zum Flughafen.

KulturenLeben GmbH
Am Kümmerling 21-25
55294 Bodenheim
Telefon: +49 6135 704498 - 0 +49 6135 704498 - 0
Fax: +49 6135 704498 - 9
E-Mail-Adresse: