ACHTUNG! Wir sind umgezogen NEU: Am Kümmerling 21-25, 55294 Bodenheim Tel.: 06135 / 7044980 Fax: 06135 / 7044989
ACHTUNG! Wir sind umgezogen NEU: Am Kümmerling 21-25, 55294 BodenheimTel.: 06135 / 7044980Fax: 06135 / 7044989

Entdecken Sie den jüngsten Staat Europas, der mit seiner einzigartigen Schönheit zu den letzten unentdeckten Geheimnissen der Welt zählt! Erleben Sie eine Bergrepublik, die auf kleinem Raum dem Besucher eine Vielzahl an malerischen Buchten, langen Sandstränden, unberührter, Wildromantischer Bergtäler und Wälder, historischen Klöster und Kirchen sowie mittelalterliche Burgen bietet. Doch ganz besonders wird sie die Gastfreundlichkeit und Großherzigkeit der Montenegriner, die es verstehen ihr Erbe und die Natur zu achten und zu lieben, faszinieren.

Podgorica - Zabljak - Taraschlucht - Durmitor - Budva - Kotor - Herceg Novi - Bar - Ulcinj - Virpazar - Cetinje

8 Tage / 7 Übernachtungen

 

01. Tag: Deutschland - Podgorica - Zabljak

Linienflug mit z.B. mit Montenegro Airlines nach Podgorica. Ankunkt, Begrüßung durch die örtliche Reiseleitung und Fahrt nach Zabljak.

02. Tag: Tara - Schlucht - Nationalpark Durmitor

Bootsfahrt entlang der Taraschlucht. Am Nachmittag Fahrt in das Durmitorgebirge. Der Park befindet sich in einem weiten Gebirgsgebiet im Nordwesten Montenegros, umgeben von den Flüssen Piva und Tara. Das Durmitor-Gebiet ist der wichtigste Teil des Dinara-Gebirgszugs, der durch hohe Gipfel, üppige Wälder und tiefe Schluchten gekennzeichnet ist. Das Königreich Montenegro stellte den Crno Jezero (Schwarzen See) und seinen Fluss Tara unter königlichen Schutz. Am 06. September 1952 erklärte die Versammlung der Republik Montenegro den Berg Durmitor zum Nationalpark. Seit 1980 stehen der Park und die Schlucht von Tara unter dem Schutz der UNESCO. 1977 wurde die Schlucht zum ökologischen Reservat erklärt.

 

Rundwanderung um den Schwarzen Seee. Rückkehr am Abend nach Zabljak.

03. Tag: Zabljak - Budva

Besuch des Klosters Ostrog, einer der wichtigsten Pilgerstätten Montenegros. Von dort aus hat man einen sensationelle Ausblicke über die Bjelopavlićko-Ebene, doch der Anblick des Klosters allein sit schon einen Besuch wert. Weiterfahrt nach Budva. Ausführlicher Altstadtrundgang mit Besichtigung der Kirche des Heiligen Johannes des Täufers.

04. Tag: Budva - Kotor - Risan - Herceg Novi

Fahrt nach Kotor, eine alte mediterrane Handels- und Hafenstadt. Ausführlicher Altstadtrundgang mit Besichtigung der St. Tryphon - Kathedrale und dem Palast Grgurina. Der Palast gehörte der Adelsfamilie Grgurina und wurde im achtzehnten Jahrhundert im Barockstil erbaut, wobei die Fassade Steinbalkone mit Balustraden beherrscht. Das Herrenhaus verfügt über vier Zimmer und ein Wohnzimmer. Heute befindet sich im Palast das Maritime Museum, dessen Sammlung die Entwicklung der maritimen Angelegenheiten, sowie des kulturellen Niveaus der Bewohner des montenegrinischen Küstenlandes und des Boka Kotorska in der Vergangenheit zeigt. Am Nachmittag Fahrt nach Herceg Novi. Unterwegs Halt in Risan.

 

05. Tag: Herceg Novi - Budva

Ausführliche Stadtbesichtigung mit u.a. der Sponjola - Zitadelle, dem Kanli Kula Trum und des Ivo Andrics Hauses. Danach Besichtigung des Klosters Savina. Rückkehr nach Budva und Freizeit.

06. Tag: Budva - Bar - Ulcinj - Virpazar - Budva

Fahrt nach Bar und Altstadtbesichtigung. Weiterfahrt nach Ulcinji, kurzer Rundgang einschließlich Strandspaziergang. Nachmittags Fahrt nach Virpazar am Skutarisee und Bootsfahrt. Rückkehr nach Bodva.

 

07. Tag: Budva - Cetinje - Lovcen - Podgorica

Auffahrt zur Stadt Cetinje mit ausführlichem Stadtrundgang. Weiterfahrt nach entlang des Lovcenpass zum Dorf Njegusi und Lovcen-Gipfel. Rückkehr nach Podgorica und Stadtbesichtigung.

 

08. Tag: Podgorica - Frankfurt

Rückflug nach Frankfurt. Ankunft am gleichen Tag.