ACHTUNG! Wir sind umgezogen und haben daher eine neue Adresse sowie Telefonnummer: Adresse: Am Kümmerling 21-25, 55294 Bodenheim Tel.: 06135 / 704498-0 Fax: 06135 / 704498-9
ACHTUNG! Wir sind umgezogen und haben daher eine neue Adresse sowie Telefonnummer:Adresse: Am Kümmerling 21-25, 55294 BodenheimTel.: 06135 / 704498-0Fax: 06135 / 704498-9

Portugal

Die alte Seefahrernation

 

Vor langer Zeit segelten die Portugiesen über die Ozeane, doch heute ist ihre Heimat selbst ein beliebtes Ziel, welches es zu entdecken gilt. Lernen Sie den Charme der weißsen Stadt Tejo, die Unberührtheit der grünen Täler im Norden, die historischen Hafenstädte im Westen und die malerischen weißen Bergdörfer kennen, in dnenen noch heute althergebrachte Traditionen leben. Kommen Sie mit auf Entdeckerreise und erleben Sie Portugal, das naben Fado, Fußball und Alfama noch so viel mehr zu bieten hat!

01. Tag: Deutschland– Lissabon

Flug nach Lissabon. Nach Ankunft in Lissabon werden Sie von unserer Deutsch sprechenden Reiseleitung empfangen und fahren mit dem Bus nach Estoril, Ihrem Urlaubsort für die kommende schöne Woche. 

02. Tag: Ganztagsausflug Lissabon

Fahrt über die Küstenstrasse zum Stadtviertel Belém. Das Stadtviertel ist bekannt für seine Monumente, die den Entdeckungsreisen auf dem Seeweg gewidmet sind. Den ersten Stopp machen Sie am Turm Torre de Belém. Von hier aus machten sich die Schiffe auf den Seeweg nach Indien. Danach geht es weiter zum Entdeckungsdenkmal (Padrão dos Descobrimentos), das 1950 zur Erinnerung an den 500. Todestag von Heinrich dem Seefahrer erbaut wurde. Der nächste Stopp gilt der wundervollen Kirche des Hieronymus-Klosters. Besichtigung des ältesten Kaffeehaus in Lissabon: „Fabrica de Pasteis de Belem“. Hier wird bereits seit 1837 die berühmteste Süßigkeit Lissabons, die „Pasteis de Belem“ hergestellt. Auch wer nicht so sehr für die zugegebenermaßen ziemlich süßen Sahnepasteten zu haben ist, sollte es nicht versäumen, zumindest einen Blick hinein zu werfen und die Ladeneinrichtung mit schöner Stuckdecke zu bewundern. Zeit für einen Mittagssnack im Herzen der Stadt Lissabon

Am Nachmittag:

Danach geht es zum ursprünglichen Lissabon. Sie besichtigen die Burg São Jorge, den Geburtsort Lissabons und lernen in der Alfama vieles über Menschen & Kultur und die portugiesische Lebensweise. 

03. Tag: Ganztagsausflug Weltkulturerbe Évora

Sie fahren ca. 1 ½ Stunden Richtung Südosten in die Stadt Évora, Hauptstadt des Alentejogebietes und auch die größte Stadt in Alentejo. Die Stadt wurde durch die UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt und ist auch als Museumsstadt bekannt. Sie fangen mit einer Außenbesichtigung des römischen Tempels an, besuchen anschließend die Gotische Kathedrale und kommen zum Hauptplatz von Èvora, ein schöner Ort, um freie Zeit für die Mittagspause einzuräumen. Anschließend wird als weiterer Höhepunkt die Kirche São Francisco mit der bizarren Knochenkapelle besichtigt. Danach bleibt Freizeit, um die Stadt und das interessante Kunsthandwerk auf eigene Faust zu entdecken. 

 

04. Tag: Halbtagsausflug Sintra

Fahrt nach Sintra (durch die UNESCO als Weltkulturerbe klassifiziert). Schon die Lage der kleinen Stadt, die eine typische portugiesische Lebensweise dokumentiert und ausgezeichnet erhalten ist, fasziniert, ist sie doch eingebettet in Waldreicher Mittelgebirgslandschaft. Sie besichtigen den Königlichen Palast (Palacio Real) und haben anschließend Zeit die schönen Gassen der Altstadt zu Fuß zu erkunden. Nach dem Besuch in Sintra geht es durch eine malerische Strasse bis zum Westlichsten Punkt Europas. Kurze Haltepause beim Cabo da Roca. Weiter führt der Weg am Guincho Strand entlang zurück bis zum Hotel.

 

05. Tag: Halbtagsausflug Mafra & Ericeira

Im 18. Jahrhundert entstand dieses Monument, das heute das größte Gebäude Portugals ist. König Johannes V ließ diese Klosteranlage und den Königspalast bauen, um seine Macht und den Reichtum auszudrücken. Heute ist es ein Palast voller wertvoller Schätze mit einer monumentalen Bibliothek. Im Anschluss an den Besuch fahren Sie nach Ericeira, ein ehemaliges Fischerdorf, das heute wegen seiner Strände und Gastronomie sehr beliebt ist. Freie Zeit in Ericeira.

06. Tag: Lissabon

Heute fahren Sie zunächst mit dem Vorortzug ins Zentrum der Stadt, es steht eine intensive Begegnung auf dem Programm, insbesondere im Zentrum wird zu Fuß gegangen. Am Praca de la Terceira beginnt der Spaziergang durch die schönsten Straßenzüge der Stadt. Über die Rua B. Costa und Rua  do Arsenal erreichen Sie den Platz, wo einst der Königspalast stand und heute ab dem Arco do Rua Augusta eine lebhafte Fußgängerzone beginnt die erst am Rossio endet. Kurz vorher biegen Sie zum Largo do Carmo ab und besichtigen jetzt das Archäologische Museum in den Resten der gotischen Igreja do Carmo. Am Rossio überragen das Teatro Nacional und der Palacio da Independencia. Unmittelbar am Rossio liegen mehrere beeindruckende Plätze aneinander und über den Largo Sao Domingos erreichen Sie den Largo Martim Moniz. Jetzt dürfen die Füße ausruhen und begeben Sie sich auf jene grandiose Trambahnfahrt mit der Linie 28, die einmal den Berg mit dem Bairro do Castello umkreist und durch die verwinkelten Gassen der Altstadt führt, eine ganz andere Perspektive als jene, die Sie am 8.10. nachmittags schon genießen konnten. Hier ist Portugal wie es die Träume künden. Erst unweit des Museo de Farmacia steigen Sie wieder aus und besichtigen jenes wunderschöne Haus der Geschichte der Apotheken und Arzneimittelherstellung.

Nach einer Mittagspause geht es weiter mit der Straßenbahn und besichtigen Sie noch die Basilika da Estrela und an der Endhaltestelle der Straßenbahn 28 den ‚Friedhof der Freuden’, eine etwa 13 ha große Parkanlage, Ruhestätte zahllos Verstorbener mit teilweise grandiosen Mausoleen.

Entweder fahren Sie mit der Straßenbahn zurück in die Stadt und genießen sie auf eigene Faust oder aber sie nehmen dort wieder den Vorortzug und erreichen Ihr Hotel in wenigen Fahrminuten.

 

07. Tag: Lissabon

Der Tag vor der Abreise ist ein Sonntag und gemeinsam können Sie heute mit dem Vorortzug nach Lissabon fahren, um dort an einem Gottesdienst einer Deutschen Gemeinde teilzunehmen. Die deutsche ev.- luth. Gemeinde in Lissabon besteht aus etwa 250 Gemeindegliedern. Sie wird zur Zeit von dem Pastorenehepaar Stalling betreut. Ein wichtiger Treffpunkt für die Gemeinde ist der sonntägliche Gottesdienst um 11.00 Uhr an den sich immer ein gemütlicher Kirchenkaffee zum Austausch von Neuigkeiten anschließt. In der Gemeinde sind auch viele gemischtkonfessionelle Ehepaare, die oft schon viele Jahre in Portugal wohnen. Von daher werden auch lange Fahrten zum Gottesdienst in Kauf genommen. Die Gemeinde erwartet Sie und freut sich auf den Austausch.

 

08. Tag: Lissabon - Deutschland

Rückflug nach Deutschland. Ende einer Reise in ein außergewöhnlich schönes Land mit gastfreundlichen Menschen und göttlichem Klima.

Bilder sind der Webseite des Fremdenverkehrsamtes www.portugal.com entnommen. Wir bedanken uns herzlich.
KulturenLeben GmbH
Am Kümmerling 21-25
55294 Bodenheim
Telefon: +49 6135 704498 - 0 +49 6135 704498 - 0
Fax: +49 6135 704498 - 9
E-Mail-Adresse: